Landessieger im Praktischen Leistungswettbewerb stehen fest

 

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“ (Sokrates, 470-399 v.Chr.)

 

Obwohl es keine wissenschaftlichen Nachweise über reduzierte Intelligenz, Kompetenzverluste im Allgemeinen oder moralischen Verfall von Jugendlichen gibt, werden die Stimmen und Klagen über die „Jugendlichen von heute“ immer lauter. Umso mehr freut es uns, wenn jedes Jahr wieder junge Auszubildende mit guten bis sehr guten Leistungen in der Gesellenprüfung glänzen.

 

Landessieger bei den Malern und Lackierern wurde Marvin Lücke – mit deutlichem Vorsprung vor den Nächstplatzierten und knapp 98 Punkten – ein herausragendes Ergebnis.

 

Bei den Fahrzeuglackierer schnitt Jan-Phillip Otto am besten ab und erreichte mit über 92 Punkten und deutlichem Vorsprung ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis.

 

Beide Landessieger haben sich damit nicht nur zum Nord-Cup, dem Wettbewerb der besten, norddeutschen Auszubildenden qualifiziert, sondern auch zum Bundesleistungswettbewerb. Damit erhalten sie auch die Chance, ins Nationalteam berufen zu werden und an den Europameisterschaften teilzunehmen.

 

Übrigens: Eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine zweijährige Berufspraxis berechtigen zum Besuch einer Fachhochschule und in einigen Fällen auch zum Besuch einer Universität. Nur so zur Info, falls mal ein Schüler fragen sollte, welche Karrierechancen man im Malerhandwerk hat.

Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK