Ausbildungstarif - Einigung am Verhandlungstisch


Von:  Bundesverband - Reiner Löffler / 30.08.2017 / 08:00 / 22 Tag(e)


Die Tarifvertragsparteien des Maler- und Lackiererhandwerks haben sich auf einen neuen Ausbildungstarif ab September 2017 geeinigt.


Nachdem die IG BAU den Tarifvertrag zum 31. Juli 2017 gekündigt hatte, führten die Verhandlungen am 29. August 2017 in Dortmund in der 2. Verhandlungsrunde zu einer Einigung.

Das Verhandlungsergebnis sieht – vorbehaltlich der Annahme in der Erklärungsfrist - vor:

 

Bisherige

Vergütungen

seit 01. August 2016   

 

Neue Ausbildungsvergütungen

01. September 2017

bis 31. Juli 2018

01. August 2018

bis 31. Juli 2019

1. Lehrjahr

585 €

600 €

620 €

2. Lehrjahr

635 €

660 €

685 €

3. Lehrjahr

790 €

820 €

850 €

Für den Monat August 2017 gelten in jedem Fall noch die bisherigen Werte, die neuen Vergütungen sind erst ab dem Monat September vorgesehen, es gibt keine rückwirkende Nachzahlung für August.

Die Verhandlungseinigung beinhaltet außerdem eine leichte Anpassung der Jahressondervergütung („Weihnachtsgeld“) und eine Erhöhung des tariflichen Mindesturlaubs für Auszubildende ab 2018 um einen Urlaubstag auf 23 Arbeitstage.

Hinweis: Eine Tarifeinigung ist noch kein Tarifabschluss. Zu einem Verhandlungs­ergebnis läuft stets eine Erklärungsfrist zur Abstimmung in den Landes­innungsverbänden des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz und auch in den Gremien auf Gewerkschaftsseite.

Die Erklärungsfrist zur Tarifeinigung Ausbildungstarif läuft bis Mitte September 2017. Über das Ergebnis informieren wir anschließend umgehend.


Alter: 22 Tag(e)
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×